Home
Über uns
Informationen
Termine
Archiv
Kontakt/Impressum
Disclaimer

Kostenlose VGN-MobiCard bei der Bäckerei Beisser

(Mitteilungsblatt vom 05. Mai 2017)

 

 

 

 


 

Bericht von der Jahreshauptversammlung

(FLZ vom 6. April 2016)

 

 


 

 Februar 2017

 


 

26./27. November 2016

 

Die Kindergarten-Kinder haben sich sehr über den kostenlosen Apfelpunsch bei Bürger-für-Bürger am Weihanchtsmarkt gefreut

 

 

 

 


 

November 2016

 


 

19.11.2016

 

Informationen und gute Gespräche bei unserem 2. Mitgliedertreffen

 

 

 


 

  18.03.2016

Vorstandschaft bei der Jahreshauptversammlung einstimmig bestätigt

 

 

 

 


Müller Hausmesse 2016

 

Wir waren dabei und konnten einige neue Mitglieder gewinnen!

 

 


 

Januar 2016

Wir stellen uns vor bei der Fachtagung 

"Gesund älter werden im Landkreis und in der Stadt Ansbach"

 

 

 


 

29.11.2015

 Verkaufserlös am Weihnachtsmarkt für die Brandopfer

 

 

Wir waren auch heuer wieder mit einem Stand am Windsbacher Weihnachtsmarkt aktiv und haben eifrig Feuerspatzen und selbstgemachten Apfelpusch verkauft. Der Verkaufserlös und weitere Spenden, die am Stand gesammelt wurden, werden nun den Opfern des Brandes in der Bahnhofstraße in der Nacht vom 29. auf 30. Oktober zugute kommen, um den Betroffenen den Neuanfang zu erleichtern. Die Summe von insgesamt 500 Euro wird in den nächsten Tagen übergeben.

 

Gerade in Zeiten, in denen sich viele Menschen einer schwer greifbaren globalen Bedrohung gegenübersehen, und auf der anderen Seite Menschen in Windsbach – ob Einheimische oder Flüchtlinge – Hilfe brauchen, sei es notwendig, enger zusammenzurücken und sich gegenseitig zu unterstützen.

 

Bürger-für-Bürger hilft immer gern, „wir müssen dazu aber auch wissen, wer Hilfe braucht. Bei einem Hausbrand ist das offensichtlich“,  erläutert die Vorsitzende Dr. Nicolette Seeghitz.

 


23.02.2015

Viel Positives bei der Jahreshauptversammlung

 

 


 

 29.11.2014

 

Wir waren erstmals auch auf dem Windsbacher Weihnachtsmarkt vertreten mit selbstgemachtem Apfelpusch, Feuerspatzen, diversen Marmeladen... und vielen netten Gesprächen.

 

 

  


 

 

 23.11.2014

 Die Aufbauarbeit unseres Vereins wird wesentlich erleichtert durch eine Anschubfinanzierung durch das Bayerische Sozialministerium

 

Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, diese Fördergelder für die nächsten drei Jahre zu bekommen. So muss ein leistungsfähiges EDV- und Buchungssystem angeschafft werden, um sicherzustellen, dass die Koordination von Hilfesuchenden und Helfern sowie die Berechnung der Auszahlungsbeträge bzw. des Zeitguthabens reibungslos klappt. Auch die Versicherungen stellen einen großen Ausgabenposten dar. Bürger-für-Bürger unterscheidet sich von reiner Nachbarschaftshilfe dadurch, dass für alle Mitglieder ein Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz besteht.

Für den Förderantrag musste im Vorfeld ein kleiner „Businessplan“ sowie ein detaillierter Kosten- und Finanzplan für drei Jahre erarbeitet werden. Alle darin genehmigten Anschaffungen werden vom Freistaat  mit 60% bis zur festgelegten Höchstgrenze bezuschusst, ein Verwendungsnachweis der Fördergelder muss vorgelegt werden.

 

Der Bayerische Rundfunk berichtete darüber in seiner Sendung „BR 1 Mittags in Franken“ am 18.11.2014.  

 

 

 

 


16.09.2014

„Wer braucht Hilfe im Alltag?

Wer möchte gerne anderen helfen?“

 

 

 Einen Presseberichte über die aktuelle Entwicklung von Bürger-für-Bürger

können Sie hier lesen.  


 

 Unser erstes offenes Treffen am 29. Juli 2014

 

 

Wir haben uns ssehr übder den regen Besuch und die intensiven Diskussionen gefreut.

 

 


 

 25. Juli 2014
Wir stellen uns vor beim Sommerfest im

Sozialzentrum Phönix

  

 

 


 

"Der Verein Windsbacher Bürger-für-Bürger ist startklar"

 

Einen Bericht über die Vereinsgründung können Sie hier lesen.


 

 

 

Einen Presseberichte über das Konzept von Bürger-für-Bürger

können Sie hier lesen.

 


 

Was ist bisher geschehen?

 

 

1. Informationsveranstaltung am 27. November 2013

 

Die Themen "Wie wollen wir leben in Windsbach, wenn wir älter sind?" und "Wie können wir einander im Alltag unterstützen?" beschäftigen mich schon lange. Daher habe ich alle Informationen zu diesen Themen gebündelt und eine erste Informationsveranstaltung organisiert. Ich habe mich sehr gefreut über den Besuch, die intensiven Diskussionen und vor allem für die vielen spontanen Zusagen mitzumachen! Auch Birgit Frank, die Leiterin des Phönix Sozialzentrums, hat das das Konzept ausdrücklich gelobt und ihre Mithilfe angeboten. Sie sieht Bürger-für-Bürger als sinnvolle Ergänzung zu den bislang in Windsbach angebotenen Diensten, für das es einen großen Bedarf gibt. 

 

 

 

 

2. Treffen Bürger-für-Bürger am 21. Januar 2014

 

Diesmal berichtete auch Frau Ruppert vom Tauschnetz Heilsbronn von ihren Erfahrungen und stieß dabei auf reges Interesse der Zuhörer. Seit fünf Jahren gibt es in Heilsbronn das Tauschnetz mit rund 40 Mitgliedern, bei dem sich die Mitglieder gegenseitig unterstützen können. Bezahlt wird in der Währung „Klostertaler“. Frau Ruppert berichtete von den positiven Erfahrungen und der guten Resonanz bei den monatlichen Treffen. Sie lobte das entstandene Gemeinschaftsgefühl, mit dem oft auch ohne die ausgerechnete Gegenleistung geholfen wird.

 

Die Versammlung beschloss, einen eingetragenen und gemeinnützigen Verein Windsbacher Bürger-für-Bürger zu gründen. Dazu hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die nun Fragen wie Satzungsentwurf oder Höhe der Beiträge klären und Interessenten für die Vorstandschaft suchen wird.

 

 

3. Treffen Bürger-für-Bürger am 26. Februar 2014


Ein diskussionsreicher Abend mit einigen neuen Ideen. Dazu noch zwei gute Nachrichten: Das Phönix Sozialzentrum stellt uns kostenlos einen Büroraum zur Verfügung - vielen herzlichen Dank an Frau Frank! Und das Finanzamt hat den Satzungsentwurf genehmigt und die Gemeinnützigkeit zugesagt!
Der nächste Schritt ist nun den Verein zu gründen, eine Vorstandschaft zu wählen und zügig mit der Arbeit zu beginnen.

Gründungsversammlung Bürger-für-Bürger mit Wahl der Vorstandschaft

am Mittwoch, 26. März 2014 um 19.30 Uhr im Gasthof Scheiderer, Spalter Straße 9, Windsbach

 

 

4. Vereinsgründung

 

Einen ausführlichen Bericht der FLZ können Sie hier lesen.